Für jeden Geschmack das Passende dabei

2008 wurde die Kä-Stockgruppe gegründet und seitdem nimmt der Wasserdrescher am Umzug als Traditionsfigur teil.

 

 

 

<< Neues Textfeld >>

Wasserdrescher

 

Geschichte:
Die Friedinger Wasserdrescher stellen nichts anderes dar als die Bauern im Mittelalter, die mit ihren Dreschflegeln den Burgvogt und die Gräfin vom furchtbaren Quaken der Frösche am Egelsee erlösten.

Gründung:
Auch die Wasserdreschergruppe (zuerst Froschschweigergruppe genannt) wurde 1960 gegründet, als dazugehörende Gruppe der Kienspanwieble. Die Wasserdreschergruppe bestand bis in die 80/90iger Jahre ausschließlich aus Männern, die altertümlich gekleidet waren. Ab 1970 bekamen die Wasserdrescher Frösche auf ihre Kutten gemalt. Die von Herbert Hermann entworfen und aufgemalt wurden. Zum Wasserdrescher gehören eine schwarze Hose eine weinrote mit Frosch aufgemalte Kutte, eine Pfeife, schwarze Kappe und ein Dreschfl egel. Im Jahre 1993 bekamen die Wasserdrescher Holzmasken die vom Schnitzer Rolf Eder (Friedingen) heute noch angefertigt werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Narrenverein Kä-Stock e.V. Friedingen